Die japanische Community in Mainhattan zelebriert Japantag im Nordwestzentrum

Japantag im Nordwestzentrum FrankfurtJapantag im Nordwestzentrum Frankfurt

Die japanische Community in Mainhattan feiert heute ein traditionelles, kulturell hoch ambitioniertes Fest, einen ganz speziellen Japantag:

Klassische Japanische Musik und Tanz

Präsentiert wird eine Aufführung der japanischen Tanzschulen von Michiko Yamazaki (aka Michiemi Wakayagi, Wakajagi Schule) und der Tanzschule von Sachiko Ruettiger-Nagai (Nichigawa Schule).

Ein konzertantes Vorspiel der Kotoschule Naoko Kikuchi leitet das wunderbar inspirierende Event am Sonntagnachmittag ein.

Das Koto ist eine ca. 1,80 m lange Zither, welche während der Nara-Zeit (710–793) als Instrument der Hofmusik (Gagaku) aus China nach Japan eingeführt wurde. In traditioneller Art wird das Koto kniend am Boden gespielt oder aber mit Hilfe von Holzbeinen im Sitzen.

Nicht nur asiatische, sondern auch westliche Stimmungen können auf dem Koto gespielt werden, da es durch die Stege sehr flexibel ist. Dadurch findet es auch in der modernen Musik großen Anklang und lädt zu Experimenten in der Musik ein.

Ein Ausschnitt aus einem Konzert von Naoko Kikuchi aus dem Jahre 2012.

Als Gast wird die Sängerin Eri Nabeya auftreten.

 

31.01.2016, ab 14:00
Saalbau Titusforum
Nordwestzentrum Frankfurt
Walter-Möller-Platz 2

D-60439 Frankfurt am Main

Kommentar hinterlassen zu "Die japanische Community in Mainhattan zelebriert Japantag im Nordwestzentrum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*