Gerüchte über Cocoon-Aus – Insolvenz oder Neustart?

Hier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: werbung@porsch.comHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: werbung@porsch.com

Was die Frankfurter Rundschau am Mittwoch als Gerücht kolportierte, wurde wohl von der Geschäftsleitung der Cocoon Club GmbH (präziser CocoonClub GmbH & Co. KG ) vor 4 Stunden auf Facebook bestätigt: „Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu… Ja, es stimmt, wir werden morgen Insolvenz anmelden! Dies bedeutet aber nicht, dass bei uns sofort die Lichter ausgehen. Ein Insolvenzverfahren dient in erster Linie dazu ein Unternehmen zu retten und nicht, es zu schließen…

Die gesamte Mannschaft arbeitet daran, den Club zu erhalten und wir machen natürlich weiter! Immerhin stehen wir kurz vor unserer umsatzstärksten Zeit. In den kommenden Wochen werden absolute Top-Bookings im Club stattfinden (z.B. Paul van Dyk, Laidback Luke, Fedde Le Grand, Boys Noiz, Markus Schulz und weitere). Außerdem sind hochklassige Konzerte in Planung (z.B. Hot Chip). Und natürlich bauen wir weiterhin auf unsere Residents und Lokal-Matadoren mit ihren Nächten in MICRO und NANO (vormals Lounge). Alle weiteren Infos und Schritte werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben.“


Auf einer flugs eingerichteten Facebook-Seite bitten die Betreiber um Support aller tanz-und feierwütigen Freunde des Cocoon Club. Bis um 23:00 haben bereits über 900 Freunde den berühmt berüchtigten „Gefällt mir“-Button gedrückt. Wichtiger ist jedoch, dass in den nächsten Wochen häufiger der Obulus am Kassenhäuschen des Cocoon Club entrichtet und tüchtig bei intensivem Getränkekonsum gefeiert wird.

Supporter/innen können sich auf Facebook bei „Save Cocoon Club FFM“ engagieren und die Seite teilen.

Update 13.09.2012: „Die Ereignisse bei der CocoonClub GmbH & Co. KG haben in keiner Weise Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb der Cocoon Music Event GmbH sowie der Cocoon Artist Booking UG. Die CocoonClub GmbH & Co. KG ist lediglich Lizenznehmer der Marke „Cocoon“. Das Amtsgericht / Insolvenzgericht Frankfurt am Main hat mit Beschluss vom 13.09.2012 die vorläufige Insolvenzverwaltung des Vermögens der CocoonClub GmbH & Co. KG angeordnet.

Hierzu bezieht man wie folgt Stellung: „Die Cocoon Music Event GmbH und die Cocoon Artist Booking UG sind von der CocoonClub GmbH & Co. KG inhaltlich und finanziell sowie personell und wirtschaftlich voneinander getrennte, unabhängige Unternehmen.“


Größere Kartenansicht

Kommentar hinterlassen zu "Gerüchte über Cocoon-Aus – Insolvenz oder Neustart?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*