„Ich kann null tanzen” – sagte der Poptitan

von William Oswald | 10 Jahre nach Naddel (Nadja „Naddel“ Abdel Farrag) betrat der Poptitan aus Tötensen das Wiener Parkett. Als charmanter, kurzfristig engagierter Ehrengast von Richard „Mörtel“ Lugner konnte Dieter Bohlen auf dem Parkett des Wiener Opernballs 2010 tanzmässig nicht reüssieren, hatte aber nach einigen Drehungen mit Freundin Carina viel Freude im Kreise der Wiener Gesellschaft.

Auch ein Vertreter der adoptierten deutschen Prinzengarde, der hochwohlgeborene Marcus von Anhalt aus Frankfurt am Main machte seine Aufwartung. Unter dem Motto „Prince meets Price” war er in Gesellschaft von Lady Katie Price auf dem Parkett zu bewundern.

Für Dieter  brachte der Trip nach Österreich aber noch weitere schöne Erlebnisse. Eine Woche nach seinem Geburtstag hatte er die Möglichkeit, sich weitere Fertigkeiten anzueignen und sportlich zu betätigen.

Der Poptitan wird in Ischgl zum Pistenschreck!

Auf Einladung von Günther Aloys (Mr. Rich) verbringt Dieter Bohlen derzeit einen Skiurlaub der Extraklasse in Ischgl – sozusagen als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Dieter und seine Freundin Carina wollen das Skifahren lernen, am Montag konnte er bereits erste Erfolgserlebnisse feiern. „Dieter Bohlen ist ein ideales Testimonial für Ischgl und Tirol“, sagte Günther Aloys. „Wir zeigen, welchen Spaß Winterurlaub macht, selbst wenn man noch gar nicht Skifahren kann und es erst hier lernt“, so der Hotelier mit Blick auf Deutschland, den wichtigsten Markt für den heimischen Tourismus.

Dieter Bohlen wird zum Skititan ausgebildet. Der Besuch von Dieter Bohlen soll dazu genutzt werden, möglichst vielen Menschen zu zeigen, wie einfach, wie schön und wie lustig es ist, in Ischgl Skifahren zu lernen. „Dieter Bohlen wollte schon länger zum Bergfex werden, jetzt hat es einfach gepasst“, sagt Aloys, der dem DSDS‐Juror während seines Besuchs die eine oder andere medienwirksame Idee vorschlagen will. Dabei soll vor allem das sensationelle Bergpanorama der Silvretta eine Rolle spielen.

Bei seinen ersten Schwüngen am Montag zeigte sich Dieter „Toni” Bohlen durchaus talentiert. „Er ist nur einmal leicht gestürzt, macht einen extrem fitten Eindruck und hat viel Spaß“, so Günther Aloys. Zur guten Laune trägt sicher auch das Traumwetter in Ischgl bei, Dieter Bohlen genießt strahlenden Sonnenschein und beste Pistenverhältnisse. Beim Mittagessen entdeckte der Poptitan eine Jacke die ihm so gut gefiel, dass er daraufhin mit dem Besitzer die Jacken getauscht hat.

Dieter Bohlen wird natürlich nicht nur auf den Pisten seinen Winterurlaub genießen. Das Programm sieht neben dem Skikurs auch Besuche im Après‐Ski‐Tempel Schatzi Bar und im Nachtclub Pacha vor. „Selbstverständlich bleibt auch ausreichend Zeit für Wellness und kulinarischen Genuss, unsere Küche wird ihm vor allem Tiroler Spezialitäten bereiten“, beschreibt Aloys die Wünsche seines prominenten Gasts. Dieter Bohlen und Freundin Carina bewohnen während ihres Aufenthalts eine der Luxussuiten im Hotel Madlein – und einen riesigen TV Screen zur Übertragung der Winterolympiade aus Vancouver gibt es in seiner Suite selbstverständlich auch.

ISCHGL – das RICH‐Village ist der Promi‐Skiort schlechthin

Die Ski‐, und Party‐Metropole Ischgl macht auch in der Saison 2009/10 Schlagzeilen, nach Katy Perry zum Saisonauftakt am 28. November und dem Besuch von Dita von Teese – wobei Tita, wenn man RTL TV glauben darf, eher einen gelangweilten Eindruck machte und sich mehr im Hotel Spa als in der Öffentlichkeit aufhielt.

Seit Mitte Februar weilt nun der Pop- und Skititan Dieter Bohlen im bekannten Tiroler Skiort – wird er hier vielleicht die Serie IPDS (Ischgl präsentiert die Superstars) ins Leben rufen? Man muss ja nicht unbedingt in die Karibik reisen, wenn das Gute liegt so nah!

Günther Aloys hat zum Weltruf, den das kleine Bergdorf mit dem riesigen Skigebiet mittlerweile genießt, sehr stark beigetragen. War er es doch, der erstmals die Idee hatte, internationale Popstars in die Berge zu holen. Mit der Verpflichtung von Paris Hilton für RICH Prosecco und deren Besuchen in Tirol gelang ihm und seinem unvergleichlichen Designhotel Madlein in Ischgl ein weltweit beachteter PR‐Erfolg – Designhotel Madlein

Wintersport vom Feinsten

Ischgl ist ein Muss für alle Ski- und Snowboardfans und nun ist auch der gefürchtet kritische Dieter Bohlen zum Fan Ischgls geworden, denn die Silvretta-Arena bietet abwechslungsreiche Pisten mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden in schneesicherer Lage bis 2.900 Meter. Der größte Snowshowpark, Freeride-Gebiete und erstklassige Events den ganzen Winter über, runden das Wintervergnügen ab. 235 optimal verbundene Pistenkilometer bis ins schweizerische Samnaun und modernste Bergbahnen sorgen für unbegrenzten Skigenuss bis Anfang Mai.

Dieter versprach auch in der nächsten Wintersaison wieder in Ischgl vorbeizuschauen und zu urlauben. Er ist in Ischgl dem Ischgler Mountain VIP Club beigetreten. Mit seiner neuen Mountain VIP Card sitzt Dieter Bohlen bei allen Veranstaltungen garantiert immer in der ersten Reihe, denn die Events mit internationalen Stars und hochkarätige Veranstaltungen können von der VIP-Lounge aus hautnah miterlebt werden.

Ein weiteres Ischgl-Highlight findet am 4. April 2010 statt. Die Kapelle Sportfreunde Stiller gastiert beim Top of the Mountain Easter Concert. Ab 13:00Uhr musiziert die Band mit ihren Hits wie „Ein Kompliment” oder „ich roque” vor rund 20.000 erwarteten Fans auf der Idalp-Open-Air Bühneunplugged. Mit gültigem Liftticket ist der Konzerteintritt wie immer kostenlos.

Weitere Informationen über die Urlaubs- und Ferienregion Paznaun-Ischgl:

Tourismusverband Paznaun – Ischgl
Dorfstraße 43
A-6561 Ischgl

Tel.: +43. 50 990 100
Fax: +43. 50 990 199
E-Mail info@ischgl.com
Internet www.ischgl.com

Kommentar hinterlassen zu "„Ich kann null tanzen” – sagte der Poptitan"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*